11
Nov.

MediAkupressur Modul „REGULIERUNG HÄUFIGSTER SYMPTOME – TEIL 1“

Akupressur in der Arbeit mit alten, schwerstkranken
und sterbenden Menschen

Mitfühlende Berührung ist die ursprünglichste Art und Weise durch die wir unterstützend und beruhigend auf Menschen einwirken können.
Akupressur bietet die Möglichkeit, ergänzend zur medikamentösen Behandlung positiv Einfluss auf verschiedene Symptome zu nehmen.

Hintergrund:
Auf Grundlage der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und deren Sichtweise auf den Menschen werden Zusammenhänge zu den verschiedenen unten aufgeführten Symptomkomplexen vermittelt.

Was Sie erwartet:
In diesem Kurs werden Punktkombinationen zu folgenden Indikationen erlernt:

Dauerstimulation bei:

  • Übelkeit unklarer Genese, Medikamentenbedingte Übelkeit
    (u. a. auch bei Chemotherapie, Antibiotika, Opiaten)

 

 Dauerstimulation von Fernpunkten und Punktkombinationen bei:

  • Erschwerter Atmung
  • Verschleimung

 

Punktkombinationen bei:

  • Obstipation und Durchfall

 

Schwerpunkt des Kurses ist die praktische Arbeit. Dadurch erfahren Sie die Wirksamkeit der Akupressur am eigenen Leib.

Nutzen:

Sie erlernen zu verschieden Symptomkomplexen kurze
Punktkombinationen, die sich gut in die Pflege und Betreuung
integrieren lassen und auch an Angehörige weitervermittelt werden können.

 

Zielgruppe:

Nur für Palliative Care Kursteilnehmer*innen/ -Fachkräfte in der Alten- und
Krankenpflege die Basistag I haben

Allgemeine Informationen:

Voraussetzung: Basistag I

Kursgebühr: 130 Euro incl. Script und Verpflegung

Teilnehmerzahl: max. 14 Teilnehmer

Termin:

11.11.2022 – 09:00 Uhr – 16:30 Uhr.

 

 

 

Ausbildungsort:

Villa Romana

im Römerkeller
Hauptstraße 28
54472 Veldenz

IMG_7553

Dozentin:

Gertrud Schneider

VORAUSSETZUNG

Basistag I